Vorstellung Philosophie und Religion

Das Fach Philosophie

„Die Fähigkeit, sich zu wundern, ist das Einzige, das wir brauchen, um gute Philosophen zu werden“ (Jostein Gaarder: Sophies Welt, dtv, München 2013, S.21)

Der griechische Philosoph Aristoteles prägte die noch heute gängige Auffassung, dass die Philosophie mit dem Staunen beginne. Genau das steht auch heute noch im Zentrum des Philosophieunterrichts: das Staunen über Selbstverständliches, scheinbar Einfaches und Sicher-Geglaubtes. Dabei orientiert sich der Fachunterricht an den vier kantischen Fragen:

Im Philosophieunterricht des 5./6. Schuljahres werden zum Beispiel folgende Fragestellung behandelt: