Hygienevorschriften und Verhaltensregeln

Liebe Eltern,

die aktuelle Situation stellt für alle Beteiligten eine besondere Herausforderung dar. Aufgrund der derzeitigen Situation ist nicht davon auszugehen, dass in naher Zukunft ein normaler Schulbetrieb durchführbar ist.

Bei der Umsetzung des Phasenmodells des Ministeriums zur Wiederaufnahme des Schulbetriebs achten wir besonders auf die Umsetzung der Hygienebestimmungen. Damit ein reibungsloser Ablauf im Schulbetrieb gewährleistet werden kann, ist es wichtig, dass Sie die folgenden Hygienevorschriften und Verhaltensregeln (Download hier) gemeinsam mit Ihrem Kind besprechen und dies am Ende durch eine Unterschrift bestätigen. Ihr Kind muss den unterschriebenen Abschnitt der Hygienevorschriften und Verhaltensregeln bei der ersten unterrichtenden Lehrkraft abgeben.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir diese Verhaltensregeln durchsetzen müssen, um die Infektionsgefahr für andere am Schulbetrieb beteiligte Personen so minimal wie möglich zu halten. Bei einem Verstoß gegen diese Regeln, ist der Unterrichtstag für diese Person beendet und muss ggfs. abgeholt werden.

Krank oder möglicherweise infiziert?

Bei Vorliegen von Symptomen einer Coronavirus-Infektion (z.B. Fieber, trockener Husten, Verlust des Geruchs-/Geschmackssinns, Halsschmerzen/-kratzen, Muskel und Gliederschmerzen) dürfen Ihre Kinder nicht in die Schule kommen. Wenden Sie sich bitte in diesem Fall an Ihren Hausarzt oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst (116 117) und informieren Sie dann bitte umgehend das Sekretariat der Schule und die Klassenlehrkräfte.

Hat Ihr Kind ein erhöhtes Infektionsrisiko?

Sollte Ihr Kind einer Risikogruppe angehören oder sollte in Ihrem Haushalt eine Person leben, die einer Risikogruppe angehört, so teilen Sie dies bitte zeitnah dem Sekretariat und den Klassenlehrkräften mit.

Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Die Schulleitung der Cesar-Klein-Schule