Naturforscher erkunden mit Virtual Reality die Unterwasserwelt

Die ganze Welt in 360° im KlassenzimmerGoogleVRa.jpg

Am 27. März 18 kam „Google Expeditions“ an unsere Schule. Die Schülerinnen und Schüler der Naturforscherklasse 5a hatte sich um ein Projekttag zum Thema Virtual Reality beworben. Das Thema der Expedition lautete: „Erhaltung der Ozeane“.  Ausgestattet mit Smartphone und Cardboards, die einen 360°-Blick ermöglichen, haben die Naturforscher besondere Unterwasserorte auf der ganzen Welt besucht, die man sonst nie erreichen würde. Und das im Klassenzimmer. Das Programm wurde durch einen Google-Trainer mit einem Tablet gesteuert und begleitet. Der Lernort wurde dabei zu einem Virtual-Realtity-Raum umfunktioniert. Die Kinder hatten dadurch erstmalig die Gelegenheit innovative Medienformen im naturwissenschaftlichen zu erproben. Für die Schülerinnen und Schüler war es eine sehr emotionale Lernerfahrung, an die man sich sicherlich noch lange Zeit erinnern wird. Wir konnten Korallenriffe auf der ganzen Welt bestaunen. Und das an einem einzigen Vormittag. Heute ist jedenfalls das Lernen zum Abenteuer geworden. Auch die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5c und 5d durften auf eine kleine Entdeckungsreise gehen und die Erlebnisse teilen.

GoogleVRc.jpg

Autor: Stefan Müller

Schreibe einen Kommentar